Suche

News der Evonik-Standorte

Pressemitteilungen

, Chemiepark Marl

Spende an Kinderschutzbund Marl


Einen symbolischen Scheck über die Summe von 700 Euro überreichten Kristin Witzorky, Michael Weihrauch und Torsten Stojanik dem Deutschen Kinderschutzbund (DKSB) in Marl. Die
drei überbrachten die Spende stellvertretend für alle Mitarbeiter
des Bereichs Agrochemicals & Polymer Additives (AK) aus dem Evonik-Segment Performance Materials im Chemiepark Marl.

Mehr
, Standort Krefeld

Erfolgreich ausgebildet: Evonik-Azubis losgesprochen


Zwölf Auszubildende von Evonik am Standort Krefeld haben in diesem Sommer ihre Abschlussprüfungen vor der Industrie- und Handelskammer bestanden. Dazu gehören vier frischgebackene Chemielaboranten, drei Chemikanten, zwei Elektroniker für Automatisierungstechnik, ein Industriekaufmann, ein Fachinformatiker und eine Fachkraft für Lagerlogistik.

Mehr
, Standort Essen, Goldschmidtstrasse

Erfolgreicher Ausbildungsabschluss


Achtzehn Auszubildende vom Evonik-Standort Essen Goldschmidt und zwei Prüflinge vom Evonik-Standort Krefeld haben Anfang Juli ihre Abschlussprüfungen vor der Industrie- und Handelskammer bestanden und sind nun ins „richtige“ Berufsleben durchgestartet. Der erfreuliche Notendurchschnitt lag bei 2,0 – fünf Azubis haben ihre Prüfung mit „sehr gut“ abgeschlossen.

Mehr
, Standort Wolfgang

JuniorStore von Evonik spendet an gemeinnützige Einrichtungen


Der JuniorStore von Evonik im Industriepark Wolfgang spendet an wohltätige Einrichtungen in der Region. Die Juniorenfirma hat wie in den Vorjahren mehrere Einrichtungen ausgewählt und insgesamt 7.100 € gespendet.

Mehr
, Standort Darmstadt

Evonik-Auszubildende spenden 5.000 Euro an Darmstädter Tafel und Tierschutzverein


Die kaufmännischen Auszubildenden vom Evonik-Standort Darmstadt haben jeweils 2.500 Euro an die Darmstädter Tafel und den Tierschutzverein Darmstadt gespendet. Das Geld stammt aus dem Umsatz der internen Nachwuchsfirma „JuniorStore“, die von den Auszubildenden wie ein kleines Unternehmen geführt wird.

Mehr
, Chemiepark Marl

55 Tonnen Stahl in Rekordzeit eingebaut


Dank sorgfältiger Planung und konzentrierter Umsetzung hat der Chemiepark Marl in Rekordzeit über der Nordstraße nahe Tor 8 eine neue Eisenbahnbrücke eingebaut. Das Team aus Experten von Evonik und Fachunternehmen war so schnell, dass trotz äußerst ambitioniertem Zeitplan die Arbeiten klar vor gesetzter Frist beendet werden konnten.

Mehr
weitere Pressemitteilungen

Evonik-Standorte im Internet