Tag not found.

Pressemitteilung

Evonik vermarktet neue sterile und bioresorbierbare Polymere mit sehr geringem Metallgehalt

13. November 2017
  • RESOMER® ZERO ist ein PLGA-Hilfsstoff mit extrem geringem Restzinngehalt
  • RESOMER® Sterile ist der erste sterile Polylactid-co-Glycolid-Hilfsstoff (PLGA) mit kontrollierter Freisetzung im Markt
  • Neben bewährter Qualität und Liefersicherheit profitieren die Kunden des RESOMER®-Produktportfolios jetzt auch noch von höherer Flexibilität und einer größeren Auswahl

Evonik, einer der führenden Anbieter von Biomaterialien, erweitert sein RESOMER®-Portfolio an bioresorbierbaren Polymeren für parenterale Arzneimittelformulierungen mit kontrollierter Wirkstofffreisetzung. Sowohl die RESOMER®-Standardpolymere als auch die maßgeschneiderten RESOMER® Select-Lösungen gibt es jetzt auch in den Versionen RESOMER® Zero und RESOMER® Sterile.

„Diese Portfolioergänzungen bieten Pharmaunternehmen mehr Flexibilität für ihre Produkte – mit der von RESOMER® gewohnten hohen Qualität, hervorragenden Sicherheitsprofilen und Liefersicherheit“, sagte Dr. Thomas Riermeier, Leiter von Pharma Polymers and Services im Geschäftsgebiet Health Care von Evonik.

RESOMER® Zero ist ein Premiumhilfsstoff, der nahezu frei von zinnbasierten Katalysatoren ist. Dies wurde durch ein spezielles Evonik-eigenes GMP-Verfahren möglich, das den Restzinngehalt fast gänzlich – auf 1 ppm oder weniger – reduziert. Damit eignet sich RESOMER® Zero insbesondere für Formulierungen mit pharmazeutischen Wirkstoffen, die empfindlich auf metallische Verunreinigungen reagieren.

Im Gegensatz zu anderen Polymeren mit geringem Metallgehalt ist RESOMER® Zero im vollen Spektrum an Molekulargewichten und in einer großen Auswahl an Polymerparametern erhältlich. Die Polymereigenschaften wurden so gestaltet, dass sich der Polymerabbau während der Verarbeitung auf ein Minimum reduziert. Dies ermöglicht eine bessere Prozesssteuerung.

RESOMER® Sterile ist der erste und einzige sterile Polylactid-co-Glycolid-Hilfsstoff (PLGA) mit kontrollierter Freisetzung auf dem Markt. Diese einzigartige Produktqualität bedarf keiner weiteren Sterilisierung und eröffnet dadurch neue Möglichkeiten für eine flexiblere und straffere aseptische Herstellung parenteraler Arzneimittel. Der Evonik-eigene Sterilisierungsprozess garantiert einen sehr niedrigen SAL-Wert (Sterility Assurance Level) von 10-6, ohne dabei die Polymereigenschaften zu beeinträchtigen. Außerdem verbessert sich durch die höhere Schüttdichte die Verarbeitungsleistung.

„RESOMER® Zero und RESOMER® Sterile sind die jüngsten Beispiele, wie wir unseren Kunden durch die Entwicklung neuer und einzigartiger Produktlösungen helfen, komplexe Herausforderungen bei Freisetzungssystemen für Arzneimittel zu bewältigen und neue Werte zu erschließen,“ sagte Dr. Jean-Luc Herbeaux, Leiter des Geschäftsgebiets Health Care von Evonik.

Evonik wird seine Neuheiten und das Produkt- und Serviceportfolio für Arzneisysteme vom 12. bis 15. November auf der Fachmesse AAPS Annual Meeting and Exposition 2017 der American Association of Pharmaceutical Scientists in San Diego (Kalifornien, USA) am Messestand 1411 vorstellen.




Über Evonik
Evonik ist eines der weltweit führenden Unternehmen der Spezialchemie. Der Fokus auf attraktive Geschäfte der Spezialchemie, kundennahe Innovationskraft und eine vertrauensvolle und ergebnisorientierte Unternehmenskultur stehen im Mittelpunkt der Unternehmensstrategie. Sie sind die Hebel für profitables Wachstum und eine nachhaltige Steigerung des Unternehmenswerts. Evonik ist mit mehr als 36.000 Mitarbeitern in über 100 Ländern der Welt aktiv und profitiert besonders von seiner Kundennähe und seinen führenden Marktpositionen. Im Geschäftsjahr 2016 erwirtschaftete das Unternehmen bei einem Umsatz von 12,7 Mrd. Euro einen Gewinn (bereinigtes EBITDA) von 2,165 Mrd. Euro.

Über Nutrition & Care
Das Segment Nutrition & Care wird von der Evonik Nutrition & Care GmbH geführt und trägt dazu bei, Grundbedürfnisse des Menschen zu erfüllen. Dazu gehören Anwendungen in Konsumgütern des täglichen Bedarfs ebenso wie in der Tierernährung und im Bereich Gesundheit. Das Segment erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2016 mit rund 7.500 Mitarbeitern einen Umsatz von 4,3 Milliarden €.

Rechtlicher Hinweis
Soweit wir in dieser Pressemitteilung Prognosen oder Erwartungen äußern oder unsere Aussagen die Zukunft betreffen, können diese Prognosen oder Erwartungen der Aussagen mit bekannten oder unbekannten Risiken und Ungewissheit verbunden sein. Die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen können je nach Veränderung der Rahmenbedingungen abweichen. Weder Evonik Industries AG noch mit ihr verbundene Unternehmen übernehmen eine Verpflichtung, in dieser Mitteilung enthaltene Prognosen, Erwartungen oder Aussagen zu aktualisieren.

Downloads

Kontakt

Dr. Jürgen Krauter

Leiter Kommunikation

Hannah Rausche

Leiterin Kommunikation Health Care