Tag not found.

Pressemitteilung

Evonik optimiert Strukturen für weniger Bürokratie und kürzere Entscheidungswege

Essen, 3. November 2017
  • Reduktion der globalen Vertriebs- und Verwaltungskosten um 200 Millionen € bis 2021
  • Erste Maßnahmen bereits 2018 mit 50 Millionen € ergebniswirksam

Essen. Im Zuge der Umsetzung der neuen Unternehmensstrategie optimiert Evonik seine globalen Prozesse und Kostenstrukturen in Vertrieb und Verwaltung. Damit sollen dauerhaft 200 Millionen € pro Jahr eingespart werden, die ab 2021 in vollem Umfang ergebniswirksam sein sollen.

„Wir wollen das beste Spezialchemieunternehmen der Welt werden“, sagt Christian Kullmann, Vorsitzender des Vorstands. „Dazu müssen wir auch unsere Kosten mit unserem Anspruch in Einklang bringen.“ Die Kostenziele sollten übergreifend in der Managementholding, den vier Segmenten und den Regionen erreicht werden und auch einen Beitrag dazu leisten, die angestrebte EBITDA-Marge von 18 bis 20 Prozent zu erreichen. „Wir werden das Kostenbewusstsein stärken, Bürokratie abbauen und Entscheidungswege straffen“, kündigt Kullmann an.

Für das Jahr 2018 hat Evonik bereits Einsparmaßnahmen in Höhe von rund 50 Millionen € identifiziert, die die Kostenbasis dauer-haft entlasten werden.

„Auch mit Blick auf unsere Free Cashflow-Generierung fokussieren wir uns im Jahr 2018 zunächst auf Maßnahmen, die wir schnell umsetzen können und die keine hohen Einmalkosten verursachen“, erläutert Ute Wolf, Finanzchefin von Evonik.

Die weitere Ausarbeitung und Umsetzung der Maßnahmen geht Evonik in den nächsten Monaten unter Einbindung aller relevanten Interessensgruppen an.

Downloads

Kontakt

Matthias Ruch

Leiter Externe Kommunikation

  • Informationen zum Konzern

    Evonik ist eines der weltweit führenden Unternehmen der Spezialchemie. Der Fokus auf attraktive Geschäfte der Spezialchemie, kundennahe Innovationskraft und eine vertrauensvolle und ergebnisorientierte Unternehmenskultur stehen im Mittelpunkt der Unternehmensstrategie. Sie sind die Hebel für profitables Wachstum und eine nachhaltige Steigerung des Unternehmenswerts. Evonik ist mit mehr als 36.000 Mitarbeitern in über 100 Ländern der Welt aktiv und profitiert besonders von seiner Kundennähe und seinen führenden Marktpositionen. Im Geschäftsjahr 2016 erwirtschaftete das Unternehmen bei einem Umsatz von 12,7 Mrd. Euro einen Gewinn (bereinigtes EBITDA) von 2,165 Mrd. Euro.

  • Rechtlicher Hinweis

    Soweit wir in dieser Pressemitteilung Prognosen oder Erwartungen äußern oder unsere Aussagen die Zukunft betreffen, können diese Prognosen oder Erwartungen der Aussagen mit bekannten oder unbekannten Risiken und Ungewissheit verbunden sein. Die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen können je nach Veränderung der Rahmenbedingungen abweichen. Weder Evonik Industries AG noch mit ihr verbundene Unternehmen übernehmen eine Verpflichtung, in dieser Mitteilung enthaltene Prognosen, Erwartungen oder Aussagen zu aktualisieren.