Pressemitteilung

VESTAMID® von Evonik lässt die Saiten klingen

Essen, 19. Juli 2017

Evonik und NTEC, ein erfahrener Hersteller von Filamenten aus China, haben gemeinsam ein neues Monofilament auf Basis des Hochleistungskunststoffs VESTAMID® für Instrumentensaiten entwickelt.

Innovative Anwendungen mit VESTAMID®
Bereits seit Ende der 30er Jahre des vergangenen Jahrhunderts werden immer mehr Instrumente mit Saiten aus strapazierfähigen Nylonfasern bespannt. Die Vorteile liegen auf der Hand: Sie sind klimastabil, langlebig und bequem handzuhaben.

Das von Evonik und NTEC entwickelte Monofilament aus VESTAMID® D18, einem Polyamid 612 (PA 612), erfüllt all diese Eigenschaften und überzeugt zudem durch sehr hohe Transparenz sowie geschmeidige Oberfläche. Das Letztere verleiht dem Musiker ein angenehmes Fingergefühl beim Spielen; hohe Transparenz ist ein wichtiges Qualitätsmerkmal in Bezug auf die Klarheit und den Tongehalt von Instrumentensaiten.

Auf der Prozessseite trumpft das neue PA 612 Filament mit sehr guter Verarbeitungsstabilität, wodurch ein identischer Saitendurchmesser gewährleistet wird, Widerstandsfähigkeit und Skalierbarkeit.

Derek Shi, Manager im Geschäftsgebiet High Performance Polymers bei Evonik, sagt: "Mit unserem breiten Spektrum an Spezialpolymeren sind wir stets bestrebt, innovative Lösungen für anspruchsvolle Anwendungen zu entwickeln. Das Konzept der Kunststoffsaiten aus dem PA 612 Filament richtet sich an professionelle Musikinstrumente mit angenehmem klarem Klang."

VESTAMID® für Harfensaiten
Saiten aus VESTAMID® D18 weisen ausgewogene mechanische Eigenschaften sowie eine geringe Hygroskopizität auf. So bleiben sie unempfindlich gegen Feuchtigkeit und erklingen in stets stabiler Frequenz und Tonlage.

Das Monofilament mit einer Durchmesserspanne 0,5-0,7 mm wurde ursprünglich für Harfensaiten entwickelt, kann allerdings mit verschiedenen Durchmessern und Strickmethoden genauso in anderen Streich- und Zupfinstrumenten wie beispielswiese Violine bespannt werden.

Eine erfolgreiche Kooperation
„Die Grundlage für den Erfolg der Harfensaiten auf Basis von VESTAMID® ist die gute Zusammenarbeit von Evonik und NTEC. Evonik brachte das Material und Produkt-Knowhow in diese Kooperation ein und NTEC seine langjährige Erfahrung in der Herstellung spezifischer Filamente für Instrumentensaiten“, so Dr. Iordanis Savvopoulos, Leiter der Produktlinie Granules & Compounds bei Evonik.

 

 

 

Informationen zum Konzern
Evonik ist eines der weltweit führenden Unternehmen der Spezialchemie. Der Fokus auf attraktive Geschäfte der Spezialchemie, kundennahe Innovationskraft und eine vertrauensvolle und ergebnisorientierte Unternehmenskultur stehen im Mittelpunkt der Unternehmensstrategie. Sie sind die Hebel für profitables Wachstum und eine nachhaltige Steigerung des Unternehmenswerts. Evonik ist mit mehr als 35.000 Mitarbeitern in über 100 Ländern der Welt aktiv und profitiert besonders von seiner Kundennähe und seinen führenden Marktpositionen. Im Geschäftsjahr 2016 erwirtschaftete das Unternehmen bei einem Umsatz von 12,7 Mrd. Euro einen Gewinn (bereinigtes EBITDA) von 2,165 Mrd. Euro.

Über Evonik Resource Efficiency
Das Segment Resource Efficiency wird von der Evonik Resource Efficiency GmbH geführt und bietet Hochleistungsmaterialien für umweltfreundliche und energieeffiziente Systemlösungen für den Automobilsektor, die Farben-, Lack-, Klebstoff- und Bauindustrie und viele weitere Branchen an. Das Segment erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2016 mit rund 9.000 Mitarbeitern einen Umsatz von ca. 4,5 Milliarden €.

Rechtlicher Hinweis
Soweit wir in dieser Pressemitteilung Prognosen oder Erwartungen äußern oder unsere Aussagen die Zukunft betreffen, können diese Prognosen oder Erwartungen der Aussagen mit bekannten oder unbekannten Risiken und Ungewissheit verbunden sein. Die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen können je nach Veränderung der Rahmenbedingungen abweichen. Weder Evonik Industries AG noch mit ihr verbundene Unternehmen übernehmen eine Verpflichtung, in dieser Mitteilung enthaltene Prognosen, Erwartungen oder Aussagen zu aktualisieren.

Downloads

Verknüpfte Dateien

Download
Kontakt

Janusz Berger

Communication Manager High Performance Polymers

  • Telefon:  +49 2365 49-9227
  • E‑Mail:  E‑Mail