Pressemitteilung

Evonik sieht Potenzial für anthocyanhaltigen Beerenextrakt auch im Bereich kognitive Gesundheit

Essen, 08. Mai 2017

Beim Polyphenol-Forum auf der Vitafoods 2017 in Genf wird Evonik den aktuellen Stand der Forschung zu Anthocyanen präsentieren. Neue Studien deuten auf einen möglichen Nutzen von Anthocyanen für den Erhalt der kognitiven Gesundheit hin. Die Forschung von Evonik und Prof. Dag Aarsland, Spezialist für Demenz und Demenzforschung am King’s College in London, war von den Messeveranstaltern als „Industry Succcess Story“ ausgewählt worden.

Anthocyane sind starke natürliche Antioxidantien. Sie kommen in der Natur vor allem in blauen, violetten, roten oder blauschwarzen Früchten und Gemüsearten vor. Evonik produziert ein anthocyanhaltiges patentrechtlich geschütztes Extrakt aus wild wachsenden skandinavischen Heidelbeeren und Schwarzen Johannisbeeren aus Neuseeland. Unter dem Markennamen Healthberry® wird das Extrakt als Inhaltsstoff für Functional Food vermarktet und in MEDOX®, einem sehr erfolgreichen Nahrungsergänzungsmittel, verwendet. Für Konsumenten in Norwegen ist MEDOX® direkt über medox.no erhältlich.

Eine Vielzahl an wissenschaftlichen Studien aus den letzten Jahren legt positive kardiovaskuläre Effekte von Anthocyanen nahe. Neu ist, dass Anthocyane auch im Zusammenhang mit der kognitiven Gesundheit diskutiert werden. Bereits abgeschlossene Studien des Teams um Professor Dag Aarsland hatten gezeigt, dass die in MEDOX® enthaltenen Anthocyane gesunde Zellen und Zellen, die Alzheimer Symptome zeigen, vor neurotoxischen Substanzen schützen. Auf dieser Basis möchte nun ein Forschungsteam des Zentrums für Altersbedingte Erkrankungen am renommierten Universitätskrankenhaus in Stavanger in einer Placebo kontrollierten klinischen Studie untersuchen, ob MEDOX® bei älteren Menschen mit einem erhöhten Demenzrisiko die Entwicklung von Gedächtnisstörungen verhindern kann.

Dr. Anne Katrine Bergland, eine Spezialistin für Geriatrie aus dem Team von Prof. Aarsland, wird am 9. Mai gemeinsam mit Dr. Ian Grayson von Evonik über diese viel versprechenden neuen Forschungsbefunde berichten.

Welche Möglichkeiten es gibt, Healthberry® in Functional Food zu formulieren, zeigt Evonik an seinem Messestand und in der „New Ingredient Zone“ der Vitafoods: Neben Brausetabletten sind das zum Beispiel Energieriegel und Gummibärchen.

Auch die kontrollierte Freisetzung der Inhaltsstoffe von Nahrungsergänzungsmitteln, welche eine Verbesserung der genauen Dosierung als auch der Bioverfügbarkeit ermöglicht, thematisiert Evonik in Genf. Dr. Ludger Eilers, im Produktbereich Pharma & Food Ingredients von Evonik verantwortlich für das Food-Geschäft, erklärt: “Formulierung und kontrollierte Freisetzung werden immer wichtiger. Durch unser Portfolio an funktionellen Polymeren der Marke EUDRAGUARD® und umfassender Erfahrung auf dem Gebiet der Formulierungstechnologie, können wir helfen, Nahrungsmittel der nächsten Generation zu entwickeln.“

In seinen weltweit vernetzen Servicelaboren unterstützt Evonik Kunden bei der Entwicklung innovativer Formulierungen vor Ort: von Machbarkeitsstudien und Analytikleistungen über die Herstellung von Demonstratoren bis hin zur kommerziellen Produktion.

Downloads

Contact

Dr. Jürgen Krauter

Kommunikation Nutrition & Care

  • Telefon:  +49 6181 59-6847
  • Fax:  +49 6181 59-76847
  • E-Mail:  E-Mail

Hannah Rausche

Kommunikation Health Care

  • Telefon:  +49 6151 18-3567
  • E-Mail:  E-Mail
  • Über Evonik

    Evonik, der kreative Industriekonzern aus Deutschland, ist eines der weltweit führenden Unternehmen der Spezialchemie. Profitables Wachstum und eine nachhaltige Steigerung des Unternehmenswertes stehen im Mittelpunkt der Unternehmensstrategie. Evonik ist mit rund 35.000 Mitarbeitern in mehr als 100 Ländern der Welt aktiv und profitiert besonders von seiner Innovationskraft und seinen integrierten Technologieplattformen. Im Geschäftsjahr 2016 erwirtschaftete das Unternehmen bei einem Umsatz von 12,7 Mrd. Euro einen Gewinn (bereinigtes EBITDA) von 2,165 Mrd. Euro.

  • Über Nutrition & Care

    Das Segment Nutrition & Care wird von der Evonik Nutrition & Care GmbH geführt und trägt dazu bei, Grundbedürfnisse des Menschen zu erfüllen. Dazu gehören Anwendungen in Konsumgütern des täglichen Bedarfs ebenso wie in der Tierernährung und im Bereich Gesundheit. Das Segment erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2016 mit rund 7.500 Mitarbeitern einen Umsatz von 4,3 Milliarden €.

  • Rechtlicher Hinweis

    Soweit wir in dieser Pressemitteilung Prognosen oder Erwartungen äußern oder unsere Aussagen die Zukunft betreffen, können diese Prognosen oder Erwartungen der Aussagen mit bekannten oder unbekannten Risiken und Ungewissheit verbunden sein. Die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen können je nach Veränderung der Rahmenbedingungen abweichen. Weder Evonik Industries AG noch mit ihr verbundene Unternehmen übernehmen eine Verpflichtung, in dieser Mitteilung enthaltene Prognosen, Erwartungen oder Aussagen zu aktualisieren.