Pressemitteilung

Evonik erwirbt Hamburger Spezialisten für alternative Konservierungssysteme für Kosmetikprodukte

Essen, 13. März 2017
  • Evonik baut Position als einer der weltweit führenden Partner für die Kosmetikindustrie weiter aus
  • Akquisition ermöglicht Angebot kompletter Formulierungslösungen 
  • Standort Hamburg wird zum weltweiten Kompetenzzentrum für Konservierungslösungen

Essen/Hamburg. Evonik erwirbt den Kosmetikspezialisten Dr. Straetmans GmbH mit Sitz in Hamburg. Das Unternehmen ist auf die Entwicklung und Vermarktung alternativer Konservierungssysteme für die Kosmetikindustrie spezialisiert. Damit ergänzt Evonik das breite Spezialitätenportfolio seines Kosmetikgeschäfts und baut seine Position als einer der weltweit führenden Partner für die Kosmetikindustrie weiter aus. Die Transaktion steht noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung der zuständigen Kartellbehörden. Sie soll im ersten Halbjahr 2017 abgeschlossen werden. Über die Höhe des Kaufpreises wurde Stillschweigen vereinbart. "Dr. Straetmans passt strategisch wie kulturell hervorragend zu uns. Wir wollen das Geschäft des Unternehmens über die bisherigen Hauptmärkte Europa und USA hinaus global entwickeln", sagt Hans-Josef Ritzert, Mitglied der Geschäftsführung der Evonik Nutrition & Care GmbH.

Dr. Straetmans wird mit über 60 Mitarbeitern als Legaleinheit fortgeführt. Der Standort in Hamburg wird zum weltweiten Kompetenzzentrum für Konservierungslösungen von Evonik. "Unser Anspruch ist es, Kosmetikherstellern neue Lösungen zu bieten, mit denen sie sich im Wettbewerb differenzieren können", sagt Tammo Boinowitz, Leiter des Geschäftsgebiets Personal Care bei Evonik. "Zukünftig können wir ihnen komplette Formulierungssysteme, inklusive der Konservierung, anbieten. Damit leisten wir einen wichtigen Beitrag zur Optimierung der Entwicklungsarbeit unserer Kunden."

Dr. Straetmans, 1984 gegründet, gehört zu den Pionieren für alternative Konservierungssysteme. Diese unterscheiden sich von konventionellen Konservierungsmitteln auch dadurch, dass sie neben der Konservierung zusätzliche Funktionen im Endprodukt übernehmen, etwa indem sie zusätzliche Feuchtigkeit spenden. Zugleich wird es für Kosmetikhersteller immer wichtiger, ihre Produkte nachhaltig zu formulieren. Dabei spielen sowohl die Bedürfnisse der Endkunden als auch regulatorische Anforderungen eine Rolle.

Der Einsatz von alternativen Konservierungssystemen ist allerdings komplex. "Das liegt daran, dass wir größere Mengen grenzflächenaktiver Substanzen in die Formulierung einbringen. Dank unserer Kompetenz in Bereichen wie Anwendung und Formulierungen gelingt es uns, eine stabile Emulsion zu erhalten", erläutert Jan Jänichen, der Geschäftsführer von Dr. Straetmans. Wilfried Petersen, ebenfalls Geschäftsführer von Dr. Straetmans ergänzt: "In Verbindung mit der Emulsionskompetenz von Evonik können wir unsere Kunden noch besser bei der Formulierungsentwicklung unterstützen." Denn neben den alternativen Konservierungssystemen bietet Dr. Straetmans auch ausgewählte konventionelle Konservierungsmittel an. Mit der über Jahrzehnte erworbenen Kompetenz auf beiden Seiten und dem umfangreichen Produktangebot können den Kunden zukünftig nachhaltig einsetzbare Formulierungskonzepte angeboten werden.

Downloads

Verknüpfte Dateien

Download
Download
Contact

Matthias Ruch

Ansprechpartner

  • Phone:  +49 201 177-3348
  • E-Mail:  E-Mail

Dr. Jürgen Krauter

Ansprechpartner

  • Phone:  +49 6181 59-6947
  • E-Mail:  E-Mail