Produkte & Lösungen

Evonik setzt auf Probiotika  

Gesundes Geflügel - gesunde Garnelen

Der häufige Einsatz von Antibiotika in der Tierzucht ist umstritten. Besser, wenn man wenig davon braucht. Deshalb erweitert Evonik nun mit Ecobiol® sein Probiotika-Portfolio in Asien.

Vor allem in der Hühnerzucht werden oft vorbeugend Antibiotika eingesetzt, um Erkrankungen der Tiere zu vermeiden. Nicht ohne Grund: So sind Darmerkrankungen, die häufig durch pathogene Bakterien wie Clostridium perfringens hervorgerufen werden, in der Hühnerzucht jährlich für einen Schaden von mehreren Milliarden US-Dollar verantwortlich.

Evonik geht dieses Problem anders an. Seine Probiotika-Produkte sorgen für eine gesunde Darmflora bei Hühnern und beugen auf diesem Weg entzündlichen Darmerkrankungen der Tiere vor. Nun erweitert Evonik seine Probiotika-Palette in Asien um Ecobiol®. „Ecobiol® ist neu in unserem Portfolio“, sagt Dr. Emmanuel Auer, Leiter des Geschäftsgebiets Animal Nutrition bei Evonik. „Wir sind überzeugt, dass das Produkt großes Potential hat und aufgrund seiner einzigartigen Eigenschaften in vielen Bereichen zum Einsatz kommen wird.“ Das Ziel ist klar definiert: „Wir sehen Ecobiol® als einen zentralen Baustein, den Einsatz antibiotischer Leistungsförderer im Futter zu reduzieren und damit die Tierernährung nachhaltiger zu machen.“

Die Markteinführung von Ecobiol® findet im Rahmen der internationalen Messe VIV Asia in Bangkok statt. Die Region wurde nicht ohne Grund gewählt: „Ecobiol® zeigt sowohl in Geflügel als auch in der Aquakultur sehr positive Ergebnisse, beispielsweise unter verschiedenen Stressbedingungen“, sagt Peter Freisler, Head of Gut Health Solutions. „Dies konnte in wissenschaftlichen Studien als auch im kommerziellen Einsatz nachgewiesen werden. Das ist besonders für unsere Kunden im südostasiatischen Raum interessant, vor allem im Bereich der Garnelenzucht“. Ecobiol® wurde 2016 von der spanischen Firma Norel S.A. übernommen.