Unternehmen

Nutrition & Care

Zukauf in Hamburg

Vom Aftershave bis zur Zahnpasta, vom Shampoo bis zum Fußpuder – rund fünf Kilogramm kosmetische Produkte verbraucht jeder Deutsche pro Jahr im Durchschnitt. Und die Nachfrage wächst stetig, nicht nur in Deutschland.

Zugleich werden die Verbraucher immer anspruchsvoller, wenn es um die eigenen Haare und die eigene Haut geht.

Um diesen steigenden Ansprüchen gerecht zu werden, entwickelt der Hamburger Kosmetikspezialist Dr. Straetmans alternative Konservierungssysteme. Seit der Gründung des Unternehmens im Jahr 1984 gehört Dr. Straetmans auf diesem Feld zu den Pionieren – und wird künftig mit seiner Expertise das wachsende Kosmetikgeschäft von Evonik bereichern.

Denn Evonik erwirbt Dr. Straetmans und baut damit seine Position als einer der weltweit führenden Partner der Kosmetikindustrie weiter aus. Der Standort in Hamburg bleibt erhalten und wird künftig zum weltweiten Kompetenzzentrum des Konzerns.

Alternative Konservierungssysteme unterscheiden sich von konventionellen Konservierungsmitteln vor allem dadurch, dass sie neben der Konservierung zusätzliche Funktionen im Endprodukt übernehmen, etwa indem sie zusätzliche Feuchtigkeit spenden. Zugleich wird es für Kosmetikhersteller immer wichtiger, ihre Produkte nachhaltig zu formulieren. Dabei spielen sowohl die Bedürfnisse der Endkunden als auch regulatorische Anforderungen eine Rolle.

Mit der Verstärkung ergänzt Evonik das breite Spezialitätenportfolio seines Kosmetikgeschäfts. Die Transaktion steht noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung der zuständigen Kartellbehörden. Sie soll im ersten Halbjahr 2017 abgeschlossen werden.