Investor Relations News

Evonik unterzeichnet neue syndizierte Kreditlinie über 1,75 Milliarden €

Essen, 20. Juni 2017

Die Evonik Industries AG hat ihre bestehende syndizierte Kreditlinie zu verbesserten Konditionen mit einem Kreis von 18 Banken refinanziert. Die neue Kreditlinie mit einem unveränderten Betrag von 1,75 Milliarden € hat eine Laufzeit von 5 Jahren mit zwei Verlängerungsoptionen von jeweils einem Jahr und endet damit spätestens im Jahr 2024.

Die Kreditlinie dient der zentralen Liquiditätsreserve des Konzerns. Durch die Refinanzierung profitiert Evonik vom derzeit guten Marktumfeld für Unternehmen mit einem soliden Investment Grade Rating und sichert sich finanzielle Flexibilität und Unabhängigkeit für die kommenden Jahre.

Ute Wolf, Finanzvorstand von Evonik, sagte: „Alle eingeladenen Banken haben sich an der Finanzierung beteiligt. Dies unterstreicht das Vertrauen des Bankenmarktes in Evonik als langfristigen und zuverlässigen Partner.“

Peter Schallenberg, Leiter Finanzen von Evonik, ergänzte: „Mit der Refinanzierung haben wir das aktuell gute Marktumfeld genutzt und unsere zentrale Liquiditätsreserve langfristig gesichert.“

An der Finanzierung beteiligen sich insgesamt 18 Banken, aus Deutschland (6), den USA (4), Großbritannien (2), Frankreich (2), Japan, China, Italien und der Schweiz (je 1).

Mandated Lead Arrangers & Bookrunners:
Bank of America Merrill Lynch, Barclays, BayernLB, BNP Paribas, Citi, Commerzbank, Credit Suisse, Deutsche Bank, DZ Bank, Goldman Sachs, ICBC, Landesbank Hessen-Thüringen GZ, HSBC, J.P. Morgan, Landesbank Baden-Württemberg, Mizuho, Société Générale, UniCredit.

Die Transaktion wurde von der Commerzbank als Koordinator vorbereitet und begleitet.

Downloads

Contact

Ansprechpartner

  • Informationen zum Konzern

    Evonik ist eines der weltweit führenden Unternehmen der Spezialchemie. Der Fokus auf attraktive Geschäfte der Spezialchemie, kundennahe Innovationskraft und eine vertrauensvolle und ergebnisorientierte Unternehmenskultur stehen im Mittelpunkt der Unternehmensstrategie. Sie sind die Hebel für profitables Wachstum und eine nachhaltige Steigerung des Unternehmenswerts.
    Evonik ist mit mehr als 35.000 Mitarbeitern in über 100 Ländern der Welt aktiv und profitiert besonders von seiner Kundennähe und seinen führenden Marktpositionen. Im Geschäftsjahr 2016 erwirtschaftete das Unternehmen bei einem Umsatz von 12,7 Mrd. Euro einen Gewinn (bereinigtes EBITDA) von 2,165 Mrd. Euro.

  • Rechtlicher Hinweis

    Soweit wir in dieser Pressemitteilung Prognosen oder Erwartungen äußern oder unsere Aussagen die Zukunft betreffen, können diese Prognosen oder Erwartungen der Aussagen mit bekannten oder unbekannten Risiken und Ungewissheit verbunden sein. Die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen können je nach Veränderung der Rahmenbedingungen abweichen. Weder Evonik Industries AG noch mit ihr verbundene Unternehmen übernehmen eine Verpflichtung, in dieser Mitteilung enthaltene Prognosen, Erwartungen oder Aussagen zu aktualisieren.